Hinweis zu COVID19-Schutzmaßnahmen

Liebe Bogenschützen/ innen der Parcours ist ab dem 08.03.2021 wieder geöffnet!

Es gilt die Kontaktbeschränkung gemäß der aktuellen bayrischen Corona Regeln.

Jeder Nutzer unseres Parcours, jede Person eines Hausstands oder Gruppe muss ohne Ausnahme zur Dokumentation, Nachvollziehbarkeit der möglichen Kontakte und zur Kontaktaufnahme der Besucher durch die Gesundheitsbehörden ein eigenes Anmeldeformular vollständig und leserlich ausfüllen und zudem die Kommen- und Gehenzeit im Schießbuch eintragen!

Zur Eintragung in die Liste und Schießbuch ist ein eigener Kugelschreiber mitzubringen.

Das Abstandsgebot von 1,50 Metern zwischen Personen ist zwingend einzuhalten. Der Mindestabstand darf nur unterschritten werden, sofern die allgemeine Kontaktbeschränkung nicht greift. Zum Beispiel bei Personen des eigenen Hausstands. Dies gilt auch für den Parkplatz und alle Wege.

Parcours beim Überholen/Vorbeilassen ist dieser Mindestabstand zwingend einzuhalten.

Schießbetrieb ohne Kontakt.

Beim Ziehen der Pfeile sind die Ziele mittels eines Handschuhs, Tuches oder sonstigen Hilfsmitteln (Knie, Jacke, Ärmel...) festzuhalten.

Jeder Schütze zieht/berührt ausschließlich seine eigenen Pfeile.

Die allg. Regeln der Parcoursbenutzung bleiben in vollem Umfange bestehen.

Bucher Bogner on tour 28.09.2019

Am Samstag, den 28.09.2019, begab sich ein Teil der Bucher Bogner auf die Reise nach Wildenbergen im Landkreis Rohr, um dort bei Rüdiger und Lars Peters von www.pfeilgerade.com Laporte zu schießen. Laporte ist eine Art Tontaubenschiessen mit Pfeil und Bogen bei der auf ca. 30 cm große Schaumstoffscheiben geschossen wird.

Hier einige Impressionen davon:

Vorbereitung:

    

cool

   

Laden:

   

  • 1
  • 2